TTC Mersch Pattern I - TTF Wollersheim I

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

TTC Mersch Pattern I - TTF Wollersheim I

Beitrag  The Red Baron am Di 16 Nov 2010, 16:39

Spielbericht TTC Mersch-Pattern – TTF Wollersheim:

Am 7. Spieltag der laufenden Saison ging es zuhause gegen die Gäste aus Wollersheim, die
Doch anscheinend Probleme hatten die Halle zu finden. Zuletzt traten wir in Birkesdorf vor 3 Jahren in der Relegation gegeneinander an und waren nahezu chancenlos bei einem 3-9. Im Vergleich zu damals stand bei der Ersten jedoch nur meine Wenigkeit im Kader, bei Wollersheim gabs eine neue Nr.2 namentlich Roland Pulcher. Diesmal wollten wir den Spies umdrehen und die 2 Punkte in Mersch/Pattern behalten. Dabei konnten wir wiederum auf die Bestbesetzung zurückgreifen. Die Gäste traten auch motiviert und komplett an.

Doppel:

Im Duell zwischen Dr. Wolle Schafbauer / meiner Wenigkeit und dem Doppel 2 der Gäste, welches sich aus Pos. 2 + 3 zusammensetze, Roland Pulcher und Frank Esser bekleideten dies konnten Wolle und Ich nach blitzsauberer Leistung sicher in 3 Sätzen gegen nicht schlechte Gegner gewinnen. Zeitgleich hatten jedoch Fouad und Sascha gegen die unbequeme und sehr starke Paarung Nagelschmidt und Salentin nicht den Hauch einer Chance und verloren 0:3. Im Duell der 3 Doppel konnten Hans und Marcel nach hartem Kampf gegen Dahmen und Harperscheidt in einem spannungsgeladenen Spiel in 5 Sätzen gewinnen. Somit führten wir, wie vorher gehofft, mit 2:1 nach den Doppeln.

Einzel:
Im 1. Einzel spielte Fouad gegen den unbequem agierenden Pulcher, der sich besonders durch eine gute Vorhand und einen guten Service hervortat. Hier hatte er jedoch mit dem tischnahen Spiel keine Mühe und gab keinen Satz ab. Zeitgleich musste ich gegen den extrem starken Abwehrer Nagelschmidt antreten, der zu den besten Leuten der Kreisliga zählt. Nach wirklich hartem Kampf und ständigem Hin und Her konnte ich mehrere Matchbälle nicht nutzen und verlor erschöpft nach gefühlten 3 Std. mit 14:16 im Entscheidungssatz. Glückwunsch nach Wollersheim , starke Leistung Friedhelm.:-) Somit lag es an unserer 3 Hans „the Pimple“ Schiffer den alten Abstand wieder herzustellen. Dies gelang Ihm in überzeugender Manier gegen den mit seinem Spiel nicht zurecht kommenden Daniel Salentin. Er gewann sehr sicher in 3 Sätzen. An der anderen Platte spielte unser DJ Sascha Küpper gegen Frank Esser. In einem schönen offenen Match konnte auch hier der TTC Mersch Pattern den Sieg erringen, da Sascha gegen einen starken Gegner abermals seine extrem ansteigende Form unter Beweis stellte. Er siegte in 4 Sätzen. Nun war das untere Paarkreuz an der Reihe, eigentlich das Paradepaarkreuz des TTC innerhalb dieser Kreisliga. Doch Wolle tat sich überraschend nach sehr sicher gewonnenem 1. Satz gegen Harperscheidt schwer und hatte das falsche oder gar kein Konzept in der Tasche und verlor verdient in 4 Sätzen. Da auch Marcel gegen den unbequem aber stark spielenden Dahmen in 5 Sätzen den Kürzeren zog war Wollersheim auf einmal wieder dran und es stand nur noch 5:4 für den TTC. Im Duell der Einser zog Fouad, wie eigentlich immer gegen irgendwelche guten Materialspieler, den Kürzeren und verlor in 3 Sätzen. Zum Glück kommt jetzt keiner mehr von dieser Art an Spieler. Für mich ist es schade. Ich konnte im 2 Match noch leicht erschöpft gegen Pulcher doch sehr sicher in 3 Sätzen gewinnen. Nun spielte unser Altmeister und Bezirksmeister bei den Ü70 Senioren Schiffer gegen den Angreifer Frank Esser. Dieser spielte stark auf und konnte Hans mit 3:0 in die Schranken weisen. Solche Spiele hat man schon mal Hans. Zeitgleich lag es an Sascha den alten Abstand und die Führung wieder herzustellen. Dies gelang ihm nach, ich muss mich da immer wiederholen, starkem Spiel gegen Salentin von Wollersheim in 3 Sätzen. Hoffentlich hält deine gute Form für die letzten 4 Rückrundenspiele auch noch an. Im unteren Paarkreuz hatten die Jungs jetzt was gut zu machen, sollte es nicht evtl. doch die erste Niederlage des TTC setzen. Doch Dr. Wolle Schafbauer und Marcel spielten nun besser. Vor allem wollte konnte gegen den starken Dahmen nach verlorenem 1. Satz noch sicher in 4 Sätzen gewinnen. Gute Leistung Wolle, nächstes Mal bitte sofort so spielen. Im Duell der Sechser spielte Marcel gegen den sehr motivierten Harperscheidet und konnte Ihn letztendlich in einem engen Match trotz einiger Nervösität seinerseits in 5 Sätzen besiegen. Somit kam es nicht mehr zum Abschlussdoppel, wo Dr. Wolle und Ich gegen Nagelschmidt / Salentin auch eine harte Nuss zu knacken gehabt hätten. (beide Doppel übrigens noch zu Null in der KL)

Nach den beiden gewonnen Spielen im unteren Paarkreuz konnten wir schließlich mit 9:6 gegen sehr nette und starke Gäste aus Wollersheim gewinnen. In dieser Besetzung werdet Ihr bestimmt noch die Ein oder Andere Mannschaft ärgern und gewinnen, denn Ihr seid verdammt ausgeglichen besetzt und verfügt über gute Doppel. Wir konnten auch im 7. Match unsere weisse Weste behalten und müssen nun zu einem vermeintlich leichteren Match beim Tabellenletzten Düren IV antreten. Doch Vorsicht ist angebracht, ist in dieser Klasse durch die Ausgeglichenheit so Einiges möglich. affraid

Gruss Torsten Very Happy

The Red Baron
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 08.03.10
Alter : 35
Ort : dem schönsten Dorf Deutschlands Mersch

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten