TTC Mersch Pattern I - TTC Düren II

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

TTC Mersch Pattern I - TTC Düren II

Beitrag  The Red Baron am Fr 26 Nov 2010, 16:40

TTC Mersch-Pattern I – TTC Düren II

Am 9. Spieltag der laufenden Saison stellte sich die 2. Mannschaft des TTC Düren bei uns in der Halle vor. Im Vorfeld konnten wir gewarnt sein, da der TTC am 8. Spieltag im Derby den TV Düren III als Mitfavorit auf den Aufstieg besiegen konnte. Um unseren Vorsprung auf die ärgsten Verfolger Stetternich und TV Düren zu halten, mussten wir durch eine geschlossene Mannschaftsleistung versuchen, das Spiel erfolgreich zu gestalten. Dabei konnten wir komplett antreten.

Doppel:

Wolle und ich mussten im Doppel gegen Ali Lakkis und Christoph Bodden antreten. Nachdem wir stellenweise Probleme mit deren Spielweise hatten, konnten wir dann doch sicher in 4 Sätzen gewinnen. Gleichzeitig sah es bei unserem Doppel 2 nicht so gut aus, da Sascha und Fouad bereits gegen das starke Spitzendoppel Felder / Bücker mit 0:2 zurück lagen. Dann jedoch konnten Sie den Hebel umlegen und endlich wieder Ihr gewohnt offensives Spiel durchsetzen. Dabei sprang ein 3:2 Sieg heraus.
Im Duell der 3. Doppel konnten Hans und Marcel, fast wie immer, sehr sicher in 3 Sätzen gegen Frinken / Delonge gewinnen. Somit führten wir, nach längerer Zeit noch mal, mit 3:0 nach den Doppeln.

Einzel:

Nun lag es am oberen Paarkreuz den beruhigenden 3:0 Vorsprung aus den Doppeln auszubauen. Fouad spielte dabei gegen den Topspinspieler Ali Lakkis und konnte diesen sehr souverän in 3 Sätzen besiegen. Ich musste gleichzeitig gegen Spitzenspieler Volker Felder antreten und konnte mich für die letztjährige Niederlage im Pokal revanchieren, da ich Ihn in 4 engen Sätzen schlagen konnte. Danach spielte unser Altmeister Hans Schiffer gegen Sven Bücker, der von seinem Vater Karl-Heinz lautstark unterstützt wurde. Hans hatte in diesem Spiel nicht das Glück des Tüchtigen und verlor ärgerlich aber letztlich klar mit 1:3 Sätzen. Im anderen Spiel der Mitte konnte Sascha , wie in letzter Zeit immer, in guter Form spielend gegen den Altmeister auf Dürener Seite Frinken locker in 3 Sätzen gewinnen. Im unteren Paarkreuz lag es nun an Wolle und Marcel etwas fürs Punktekonto zu tun. Unser Dr. Wolle Schafbauer spielte jedoch am Anfang sehr fahrig und verunsichert und verlor die ersten beiden Sätze gegen Bodden. Sollte er wieder das 1. Spiel abgeben???. Daraufhin zeigte er eine andere Leistung und Gegenspieler Bodden hatte in den Sätzen 3-5 nicht mehr so viele Möglichkeiten. Nun kam es zum mit Spannung erwarteten Duell zwischen unserer Krake oder „Bank von unten“ Marcel Bohnen, immerhin mit einer 12:2 im unteren Paarkreuz ausgestattet, und dem bis dato noch ungeschlagenen Spieler Samir Delonge vom TTC Düren. 11:0 stand er. In diesem Spiel konnte Marcel vor allem nach verlorenen 1. Satz , fast so sicher wie im Training agieren, und siegte völlig verdient in 3 Sätzen. Nach dem Spiel kam es dann auch zur Verneigung seines Gegners Twisted Evil cheers …Hoffentlich geht’s mit der Leistung so weiter. Aufgrund der 2 gewonnen Spiele im unteren Paarkreuz gingen wir mit einem souveränen 8:1 aus der 1. Einzelrunde heraus. Im Spitzeneinzel des heutigen Abends standen sich dann Fouad „Furrrrrrrrrrrrrrrrt“ Kerroumi und Volker Felder gegenüber.
Es entwickelte sich dabei ein völlig offenes Match, welches Spieler Felder in 5 Sätzen gewinnen konnte. Auch Ich an der Nachbarplatte machte es aufgrund einer Unaufmerksamkeiten (passieren mir immer mal wieder No ) nicht besser und verlor verdient gegen den stark aufspielenden Lakkis in 4 Sätzen. Doch da Hans zwischenzeitlich im Eiltempo gegen Frinken sicher in 3 Sätzen gewann taten uns die beiden Niederlagen nicht mehr so weh und wir gewannen im Endeffekt mit 9:3.

Fazit:

Auch im 9. Spiel der abgelaufenen Saison konnten wir unsere weisse Weste behalten. Die Einstellung zum Spiel war nun von Jedem auch wieder besser. Am nächsten Freitag steht bereits das nächste Heimspiel auf dem Programm. Hier stellt sich Mariaweiler II vor, die zwar um den Abstieg kämpfen, jedoch bei Komplettantreten
sehr gefährlich sein können. Wir lassen uns mal überraschen. Sollten wir Alle unsere Leistungen abrufen und vielleicht sogar vereinzelt noch stabilisieren und steigern, dann sollte ein Heimsieg im Bereich des Möglichen liegen, um unserem JETZT angestrebten Ziel, den Durchmarsch in die Bezirksklasse Twisted Evil, zu realsieren.
Wir hoffen natürlich, dass uns wieder, wie immer und auch hierfür ein Dankeschön und Lob, zahlreiche Mitglieder und Fans unterstützen werden. Am 26.11. um 19:30 Uhr geht’s los! Cool affraid

Sportlicher Gruss
Torsten
cheers

The Red Baron
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 08.03.10
Alter : 35
Ort : dem schönsten Dorf Deutschlands Mersch

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten