Heimspiel gegen wirkliche sympathische Jungs aus Bergheim

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Heimspiel gegen wirkliche sympathische Jungs aus Bergheim

Beitrag  The Red Baron am Sa 15 Okt 2011, 19:50

Heimspiel gegen sympathische Gäste aus Bergheim

Der 5. Spieltag bescherte den Gästen aus Bergheim und uns eine Prämiere. Wir trafen zum ersten Mal aufeinander und so lernten die Bergheimer, die ja ursprünglichen in Kenten ihre Heimspiele austragen, den schönen Ort Mersch-Pattern kennen und etwaig fürchten Cool
Wir konnten in diesem Match glücklicherweise wieder auf unserer Ex-Fifa-Schiedsrichter „Assi“ Assenmacher zurückgreifen uns somit mit den Stammsechs antreten. Unser Gast tat es uns gleich, hier standen auch die ersten 6 gemeldeten Spieler zur Verfügung. Aufgrund der gleichermaßen knappen Niederlagen gegen den Spitzenreiter aus Kreuzau erwarteten wir gegen Bergheim eine spannende, ausgeglichene Partie. Mal sehen wie es gekommen ist… bounce

Doppel:

Vor Austragung der Doppel waren wir gewarnt, da Bergheim es schaffte, dem Primus aus Kreuzau 2 Eingangsdoppel abzuluchsen. Wir spielten hier in altbewährter Doppelaufstellung. Es traten unsere beiden Cracks Assi und der Bierkönig zusammen an. An der Nachbarplatte spielten Crazee K. und meine Wenigkeit. Im Duell unseres Spitzendoppels und Höschler / Weiss-Maes musste unsere Paarung einen 1:2 Satzrückstand wettmachen, da sie jeweils im ungeraden Satz nicht abzusprechende Probleme mit dem gegnerischen Doppel hatten. Doch am Ende siegte hier die Kaltschnäuzigkeit von Assi und Andy und Sie gewannen am Ende verdient in 5 hart umkämpften Sätzen.
Gleichzeitig spielten, wie eben schon geschildert, Sascha und Ich gegen das Spitzendoppel der Bergheimer May und Gleich. Nach kurzer Recherche muss der hier errungene Erfolg, auch wenn er nach einem zwischenzeitlichen 1:5 im Entscheidungssatz, sehr eng ausfiel, hoch bewertet werden. Das Spitzendoppel der Gäste kann immerhin eine saisonübergreifende Doppelbilanz von 22:6 in der Bezirksklasse nachweisen. Nach dem 1:5 im Entscheidungssatz hab ich ehrlicherweise keinen Pfifferling mehr auf uns gesetzt, aber dann zeigten wir BEIDE unser bestes Tischtennis, so wie man es im Doppel spielen muss, und gewannen doch noch knapp. affraid
Im Duell der dritten Doppel kam es zum mit Spannung erwarteten Duell zwischen dem noch ungeschlagenen Duo Schiffer / Bohnen und den Gegner Herrmanns / Schwitte.. Beide schafften es dass starke Kreuzauer Duo Valter / Hamacher eine Niederlage beizubringen. Nach einer 7:1 Führung und dennoch verlorenen 1. Satz gelang es in altbekannter Manier, Hans und Marcel das Ruder herumzureißen und gutes Tischtennis zu zelebrieren. Somit siegte man sicher mit 3:1 Sätzen...(ohne Worte--> einfach stark)
Letztendlich stand hier ein beruhigendes 3:0 nach den Eingangsdoppeln zu Buche bevor es in die Spitzeneinzel ging, wo man vorher wusste, dass die Bergheimer durchaus über mehr als Bezirksklassentaugliche Spieler im oberen Paarkreuz verfügen.

Einzel:

Im 1. Einzel des heutigen Tages musste unser Spitzenakteur Andy Hochhausen gegen einen landesligaerfahrenen Akteur, Namens Wilfried Höschler, antreten. Es entwickelte sich von Anfang an ein hochklassiges Duell, welches man mit Sicherheit auch auf Landesligabebene als hochklassig einstufen würde. Wilfried zog immer wieder Rückhand- und Vorhandtospin aber Andy konterte, wie gewohnt, sicher und siegte doch souverän in 4 Sätzen.
Gleichzeitig spielte Assi, den Jet-Leg oder wie Andy es bezeichnete Jackpot, merkte man Dir nicht an, gegen den Spitzenakteur der Gäste Thomas May. Dieser hatte noch eine lupenreine Bilanz vorzuweisen, so schlug er in Kreuzau sowohl Willschütz als auch Frings. Gegen Assi sollte er anfänglich auch klar in Front liegen. Doch Assi biss sich mehr und mehr ins Match hinein und konnte gefährlich die doch sehr starken Vorhandtospins von Thomas kontern und selber Druck erzeugen. Am Ende stand ein verdienter und in starker Manier erkämpfter Sieg gegen May zu Buche. Respekt für diese Leistung Assi, sollten wir wirklich aufsteigen sollen, kannst Du mit dieser Leistung auch oben in der Bezirksliga viele Leute schlagen, davon bin ich überzeugt, denn Thomas May kann auch in der Bezirksliga im oberen Paarkreuz mithalten. Twisted Evil
Nun musste Sascha gegen Rolf Schwitte antreten. Anfänglich kam er nicht mit der Noppe vom Gegner parat und verlor 5:11. Dann zeigte er sein, für die Mitte, doch sehr starkes und vor allem überlegtes Offensivspiel und lies dem immer defensiver werdenden Schwitte keine Chance. Er gewann in 4. Sätzen. Danach lag es an mir den Vorsprung auf 7:0 auszubauen.
Gegner war Hermanns. Im Duell der dritten Doppel konnte ich schon beobachten, dass er auf kurze Ballwechsel aus war. So entwickelte sich kein langwieriges Match, da es entweder zu einem direkten Fehler oder direkten Punkt durch einen, so muss man es sagen, einfach sehr starken Rückhandstrich, kam. Mit wenig Aufwand konnte ich aufgrund der doch mehr vorliegenden Fehler des Gegners in 4 Sätzen gewinnen. Nächste Woche werde ich, vor allem gegen Peter Kuckertz offensiver agieren müssen, wenn ich nicht durch die Halle geschossen werden möchte. tongue
Im unteren Paarkreuz waren nun unsere Punktegaranten Hans „the Pimple“ Schiffer und Marcel „ die Bank von unten“ Bohnen gefragt. Zuerst trat Hans gegen den guten Offensivakteur und Captain der Gäste Thomas Gleich an. Hans lies im keine Chance und siegte sehr sicher in 3 Sätzen. Du wirst immer besser Hans, was macht dein Schwiegersohn oder der 70 jährige Pyhsioguru nur mit Dir! …Rentner müsste man sein*G*. cheers
Im letzten Duell der ersten Einzelrunde trat Marcel gegen Gegner Weiss-Maes an. Es entwickelte sich ein hochkarätiges Duell zwischen Topspinguru Marcel und Blockweltmeister Weiss-Maes. Der offensivere Akteur konnte aber, denke ich auch aufgrund der besseren Veranlagung, letztendlich in 4 Sätzen gewinnen. Damit stand ein vorher nicht für möglich gehaltener 9:0 Erfolg auf dem Spielberichtsbogen! Damit zählte das bereits parallel im Eildurchgang beendete Spitzeneinzel, in welchem Andy Thomas May keine Chance beim 3:0 Sieg lies, nicht mehr. Razz

Fazit:

Zum gestrigen Abend gilt festzuhalten, dass der Sieg etwaig 2-3 Spiele zu hoch ausgefallen ist, die Bergheimer Jungs supersympathische Tischtenniskollegen sind, mit denen man sich auch nach dem Match freut, dass Ein oder Andere kühle Blonde zu leeren. Wir freuen uns schon auf die dritte Halbzeit bei Euch in Bergheim. So macht Freizeitsport Spass drunken

Ausblickend gilt es festzuhalten, dass dieser 9:0 Erfolg mit Sicherheit eine klare Ansage an die Konkurrenz aus Kreuzau und etwaig an die Zweitvertretung vom Dürener TV, die ja vor der Saison auch Platz 2 anpeilten, war. Mit dem TTC Mersch-Pattern muss in dieser Aufstellung gerechnet werden. Nun heisst es, weiter akribisch zu trainieren und vor allem keinen Gegner zu unterschätzen.

Wir würden uns freuen, wenn uns zahlreiche Fans am kommenden Freitag im wichtigen Verfolgerduell gegen den Drittplatzierten Dürener TV II zuhause unterstützen kommen würden.

Viele Grüsse und allen Teams viel Erfolg nächste Woche bei wichtigen Aufgaben.
Euer Captain
Torsten
sunny

The Red Baron
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 08.03.10
Alter : 35
Ort : dem schönsten Dorf Deutschlands Mersch

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten