Rückrundenauftakt der Ersten mit einer klaren Ansage an die Konkurrenz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Rückrundenauftakt der Ersten mit einer klaren Ansage an die Konkurrenz

Beitrag  The Red Baron am Mo 17 Jan 2011, 18:05

Rückrundenauftakt beim TTF Stetternich

Am 1. Spieltag führte uns der diesmal kurze Weg zum Spitzenspiel zu unseren Freunden aus Stetternich.

In diesem Duell kam es bereits an diesem 1. Rückrundenspieltag zu einem möglicherweise vor entscheidenden Match im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksklasse. Für uns ging es darum, den Vorsprung auf den Drittplatzierten, die genauso wie die Drittvertretung des Dürener TV als größte Konkurrenten gelten, zu halten oder auszubauen. Für Stetternich zählte nur ein Sieg, damit der Abstand auf den 2 Platzierten nicht zu groß wird und den Druck auf uns zu vergrößern.
Mal sehen wie es ausgegangen ist. Beide Mannschaften konnten Ihre Bestbesetzung an die Platten bringen.

Doppel:

Im 1. Doppel standen sich das Spitzendoppel der Gastgeber, Stefan Bönsch und unser langjähriger Weggefährte Sven „Helge“ Herzogenrath, und unser 2. Doppel Sascha Küpper und Fouad Kerroumi gegenüber. Vorab galten hier die Stetternicher als Favorit, da diese doch vor der Partie mit einer 7:0 Bilanz aufwarten konnten. Rolling Eyes
Aber es kam anders, vielleicht auch gepuscht durch den Wetteinsatz von einem Kasten Bier in diesem Doppel agierten Fouad, da merkt man das Training*g*, hoffe es bleibt so Fouad, und Sascha sehr stark und überlegt und konnten tatsächlich überraschend klar mit 3:0 gewinnen. Twisted Evil
Gleichzeitig mussten Dr. Wolle Schafbauer und meine Wenigkeit versuchen, den klaren Sieg der Hinrunde gegen die Kombination Hirthammer und Pasel zu wiederholen. Dies gelang uns eindrucksvoll, da vor allem Wolle im Doppel jeden Ball traf. Im Duell der dritten Doppel wurde der fest eingeplante Sieg durch Hans „the Pimple“ Schiffer und Marcel Bohnen gegen die Paarung Randy Feliciano und Woczniki ohne größere Probleme mit 3:1 eingefahren. Somit führten wir, wie wir uns vorher erhofft hatten, mit 3:0 in den Doppeln. cheers

Einzel:

Im 1. Einzel des heutigen Abends musste ich gegen Ralf „Hirthi“ Hirthammer antreten, grundsätzlich der von der Spielveranlagung beste Spieler der Kreisliga. In den ersten beiden Sätzen haderte ich zuviel mit mir selber und verlor haushoch zu 2 und zu 4. Auch im dritten fing es wieder schlecht an und ich lag mit 6:10 zurück. No
Doch Ralf war einen kurzen Moment unkonzentriert. Dies nutze ich und gewann folgerichtig die Sätze 3 und 4 in der Verlängerung. Im 5. Satz ging es hin und her, wobei Ralf bei 7:7 2 Superballwechsel zu seinen Gunsten entscheiden konnte und somit auch das Spiel. An der anderen Platte kam es zu einem wahren Krimi zwischen Sven und Fouad, welchen Fouad diesmal äußerst knapp in 5 Sätzen für sich entscheiden konnte. Über Angabenannahmen von Helge müssen wir aber noch mal sprechen *g*. In der Mitte kam es zum mit Spannung erwarteten Spiel zwischen Randy und unserem ehemaligen DJ Crazee K. Sascha , welcher aktuell in einer Topform agiert. cheers
Dies spürte auch Randy und verlor ohne Chance mit 0:3. Da Hans an der anderen Platte Stefan Bönsch mürbe spielte und er mit und mit die Lust verlor und damit auch das Match gegen unseren Altmeister mit 0:3 führten wir sage- und schreibe 6:1. Das hätten wir uns selber nicht träumen lassen. Unten kam es nun zum Duell zwischen Linkshändler Joachim Pasel, sehr starker Mann fürs untere Paarkreuz und unserem Dr. Wolle Schafbauer. In diesem offenen Match musste Wolle dem Gegner leider nach einer 4 Satz-Niederlage gratulieren. Gleichzeitig verlor Marcel, da noch nicht richtig warmgespielt, gegen Ballonabwehrer Mateusz Wozcniki den ersten Satz. Die nächsten konnte er nun konzentrierten ganz easy nach Hause bringen. Somit führten wir nach der ersten Einzelrunde mit 7:2. Nur eine Sensation für Stetternich konnte noch für ein Unentschieden oder gar Niederlage sorgen. Im oberen Paarkreuz
spielte Foaud sehr stark gegen Hirthi auf, verlor aber nach guten Ballwechseln in 5 Sätzen. Gleichzeitig kam es zum Duell der Freunde Helge und Torsten. Hier konnte ich mich, auch mit ein wenig Glück, in 3 Sätzen durchsetzen. rendeer
Für den letzten Punkt sorgte unser Altmeister Hans gegen den heute nicht agilen Randy Feliciano mit 3:0.
Somit stand ein 9:3 Auswärtssieg zu Buche, welchen wir uns vorher in dieser Höhe nicht ausrechnen konnten.

Fazit:

Man merkt zum Einen, dass sich das gute Training in der Winterpause der GANZEN Mannschaft bezahlt gemacht hat, da wir von Anfang an hellwach und fit agierten. Das gilt es nun, über die Rückrunde hin zu kompensieren. Vor allem in den nächsten 3 Spielen kann vielleicht schon der entscheidende Grundstein für den Durchmarsch in die Bezirksklasse gelegt werden. Doch die starken Gegner aus Winden (wieder mit alter Nr. 1 Nolten), TV Düren III (selber noch Aufstiegsambitionen) und die eigentliche Spitzenmannschaft der Kreisliga Koslar (welche gegen uns bestimmt motiviert sind) werden was dagegen haben. Wir werden unser Bestes geben und versuchen immer komplett antreten zu können. Dann sind wir in keinem Spiel chancenlos. Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns sehr freuen! lol! cheers

Sportlicher Gruss
Torsten

The Red Baron
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 08.03.10
Alter : 35
Ort : dem schönsten Dorf Deutschlands Mersch

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten