Heimbach Düren - TTC Mersch-Pattern I

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Heimbach Düren - TTC Mersch-Pattern I

Beitrag  The Red Baron am Fr 05 Nov 2010, 16:00

Spielbericht TTF Heimbach Düren – TTC Mersch-Pattern I

Im 6. Hinrundenspiel stand uns wieder ein schweres Spiel bevor, ging es doch zu den unbequemen Gastgebern, dem TTC Heimbach Düren, welcher in der Kantine der Firma Heimbach Düren in Mariaweiler ansässig ist. Wir konnten unsere Stammformation aufbieten und hofften auf einen knappen Erfolg.

Doppel:

Im 1. Doppel standen sich das Spitzendoppel der Gastgeber mit Breuer / Breuer gegen Fouad Kerroumi und Sascha Küpper gegenüber. Hier konnte voralllem Foaud sein druckvolles Spiel nicht so ganz durchziehen und unser 2 Doppel verlor letztendlich verdient mit 1:3 Sätzen. Gleichzeitig mussten Wolle und Ich gegen die unbequeme Rentnerkombination aus Stüttgen / Tillmann antreten. Hier hatten wir doch anfängliche Probleme und lagen zurück. Zum guten Schluss konnten wir jedoch in 5 hart umkämpften Sätzen gewinnen. Im Duell der 3 Doppel waren die bis dato ungeschlagenen Hans Schiffer und Marcel Bohnen gegen die krumme Vertretung Krischer / Schilles chancenlos beim 0:3. Es gibt halt manchmal Gegner, die einem einfach nicht liegen. So lagen wir, was zuletzt nicht so oft vorkam, nach den Doppeln mit 1:2 Sätzen zurück.

Einzel:

Im 1. Einzel des heutigen Spiels musste ich sofort gegen Einen der Besten Abwehrer im Kreis Düren, namentlich Hans-Peter Breuer, antreten. Hier konnte ich eine sagenhafte 8:0 Führung im 1. Satz nicht nutzen und verlor diesen Ersten Satz. Letztendlich war mein Spiel am heutigen Tage zu unsicher und ich verlor verdient mit 1:3 Sätzen. Zur gleichen Zeit agierte Foaud auch sehr unsicher und verlor gegen den unorthodox spielenden Tillmanns in 4 Sätzen. Somit lagen wir bereits mit 1:4 zurück und es machte sich ein wenig Ernüchterung breit. Nun lag es an der starken Mitte, die Aufholjagd zu beginnen. Anfänglich sah es bei Hans gegen Hardy Schilles jedoch nicht so gut aus. Doch Hans packte seine ganze Routine aus und siegte im 5 Satz sicher mit 11:6. Sascha machte trotz privaten Problemen kurzen Prozess mit seinem Gegenüber Günter Stüttgen. Sehr starke Leistung von Dir Sascha!:-)
Im unteren Paarkreuz waren vor der Partie 4 Punkte eingeplant, da wir doch augenscheinlich das mit Abstand besetzte untere Paarkreuz haben. Doch Marcel fand heute seinen Meister in dem mit Ihm absolut nicht liegenden Peter Theo Krischer, der sich als Blockweltmeister entpuppte. Demnach gewann er verdient gegen Marcel mit 3:1 Sätzen. Gleichzeitig konnte unser Dr. Wolle Schafbauer sicher 3 x in der Verlängerung gegen Lars Breuer gewinnen. Somit lagen wir nach den 1. Einzeln mit 4:5 zurück und hatten ein wenig mehr Hoffnung auf eine Punkteteilung. In der 2. Einzelrunde musste Fouad gegen Hans-Peter Breuer antreten. Normalerweise sind solche Gegner nicht Furrrrrrrrrrrrrrrt`s Lieblingsgegner. Heute spielte er jedoch sehr überlegt und musste sich nur äußerst knapp und ärgerlich mit 9:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben. Nun lag es an mir , den knappen Abstand wieder herzustellen. Dies gelang mir diesmal mit guter Taktik gegen den unbequemen Tillmanns, der mich vor einiger Zeit im Pokal noch klar schlug. Diesmal siegte ich souverän in 3 Sätzen. Nun war unsere starke Mitte mit Hans „the Pimple“ Schiffer uns Sascha alias „Crazee K. „ wieder an der Reihe. Beide konnten , wie bereits im letzten Spiel, überzeugen und sorgte mit jeweils 3:1 Siegen für die erste Führung des heutigen Abends. Diese war zu diesem Zeitpunkt doch etwas überraschend, da Heimbach ja schon hoch führte. Im unteren Paarkreuz schauten wir nun gespannt auf die anstehenden Paarungen. Gegen Krischer konnte Wolle seine Dominanz am Tisch zeigen und siegte locker und sicher in 3 Sätzen. Zeitgleich war Marcel gewillt, die Niederlage des 1. Spieles vergessen zu machen. Dies schaffte er und so siegte unsere Krake mit 3:0 Sätzen. Letztendlich konnten wir schon mit gewinnen, und dies mit 9:6.

Als kleines Fazit dieses Spiels und der bisherigen Saison kann man sagen, dass wir natürlich absolut überraschend gut aufspielen in der Kreisliga und das vorab gesteckte Ziel, der Klassenerhalt, vielleicht nun doch nicht mehr das angestrebte Ziel sein sollte. Evil or Very Mad affraid

Vor allem, da wir schon die Mannschaften auf Position 2 – 6 schlagen konnten. Heute kommt jedoch mit Wollersheim eine weitere Spitzenmannschaft zu uns in die Halle. Dieses Team konnte uns vor 2 Jahren in der Relegation um den Aufstieg sicher mit 9:3 bezwingen. Demnach haben wir natürlich auch mit anderer Besetzung eine Rechnung offen. Wir geben wiederum unser Bestes und versuchen die Punkte in Mersch zu behalten. Um dieses Ziel zu erreichen, würden wir uns freuen, wenn uns zahlreiche Mitglieder bzw. Fans unterstützen. Cool das nachträgliche Bier ist auf jeden Fall vorhanden.
Sportlicher Gruss
Torsten

The Red Baron
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 08.03.10
Alter : 35
Ort : dem schönsten Dorf Deutschlands Mersch

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten