Spielbericht TTF Koslar - TTC Mersch-Pattern I

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Spielbericht TTF Koslar - TTC Mersch-Pattern I

Beitrag  The Red Baron am Mi 06 Okt 2010, 19:38

Spielbericht TTF Koslar II – TTC Mersch-Pattern I

Nachdem wir bereits in den ersten drei Spieltagen fast schon sensationell drei Siege gegen den Abstieg einfahren konnten traten wir heute nun die nicht wirklich weite Reise zum Derby nach Koslar an. Wie man bereits im Vorfeld hören konnte, waren die Damen und Herren aus Koslar heiss darauf, uns zu zeigen dass die Kreisliga unter der Vorraussetzung des Komplettantretens seitens Koslar noch immer von Ihnen dominiert werde. Wir wollten uns in diesem Match wieder gut verkaufen und konnten wiederum komplett frei aufspielen.

Doppel:

Im 1. Doppel spielten Ewinger / Rohe gegen Küpper und Kerroumi auf unserer Seite. Die Beiden zeigten eine sehr solide und konzentrierte Vorstellung und hatten in jedem Satz das bessere Ende auf Ihrer Seite. Gleichzeitig konnten auch Wolle und Ich das 2. Doppel der Koslarer M. Prömpers / Erpenbach nach verlorenem 1. Satz sicher in 4 Sätzen bezwingen. Im Duell der 3. Doppel spielten Schiffer / Bohnen gegen die starke Paarung Laufs / Brendel und hatten in den ersten beiden Sätzen kaum eine Chance. Dann drehte jedoch vor allem unsere Krake auf und traf fast jeden Topspin. Dadurch konnten beide Ihre weisse Weste beibehalten und schlugen das gute Doppel in 5 Sätzen. Somit konnten wir wiederum fast sensationell gegen die starken Koslarer 3 Doppel gewinnen und führten mit 3:0…

Einzel:

Im 1. Einzel spielten Simone Ewinger, die ehemals in der 2. Bundesliga und zuletzt für SV Rheydt in der Regionalliga aufschlug und meine Wenigkeit. Nach grundsätzlich engem Ausgang in den bisherigen BSG-Spielen gegen Simone hatte ich heute auch anfänglich ein gutes Konzept und führte mit 2:1 Sätzen und 6:3 Spielen bevor Simone aufdrehte und Ich dann zu defensiv und ängstlich agierte. Somit verlor ich verdient in 5 Sätzen. Gleichzeitig spielte „Furrrrrrrrrrrrrt“ Kerroumi, nein Willi er heisst ganz normal Foaud, Wir nennen Dich ja auch nicht Will oder Schnauzbart*g*, sehr stark auf und führte mit 2:0 Sätzen gegen den starken ehemaligen Landesligaspieler Mario Prömpers. Dann kam Mario jedoch zurück und konnte in einem jetzt wahrlich extrem starken Kreisligaspiel mit offenen Ballwechseln ausgleichen, bevor Foaud in einer Schlussoffensive noch 3:2 gewinnen konnte. Da schien es schon zu einem sehr wichtigen Punkt in den Einzeln gekommen zu sein. Im mittleren Paarkreuz musste unser DJ Crazee K. gegen den starken Thomas Laufs antreten. Hier fand er gar kein Konzept und verlor verdient in 3 Sätzen. An anderer Platte spielte unser Altmeister Hans Schiffer gegen Daniel Rohe, der doch überraschend extrem stark agierte und sicher mit 3:0 gegen Hans gewann. Somit keimte auf Koslarer Seite wieder ein wenig Hoffnung auf, da es nur noch 3:4 aus Ihrer Sicht stand. Es lag nun an unserem Paradepaarkreuz für diese Liga, Dr. Wolle Schafbauer und Krake Marcel Bohnen, den Vorsprung wieder auszubauen.
Den Anfang machte Marcel im Spiel gegen den starken Akteur fürs untere Paarkreuz Peter Brendel. Dieser hatte jedoch in 3 engen Sätzen keine Chance und Marcel gewann sehr sicher 3:0. Unser Dr. Wolgang Schafbauer oder soll ich eher sagen Nachtmensch*G* gewann gleichzeitig auch souverän gegen Ralf Erpenbach in 3 Sätzen. Nun wollte Koslar wieder durch die extrem starken ersten 4 Akteure der 2. Mannschaft aufschließen oder vielleicht das Blatt noch wenden. Foaud machte Ihnen jedoch erstmal einen gewaltigen Strich durch die Rechnung, da er heute, wie evtl. letzte Saison bei dem klaren Sieg gegen Andreas Witt, seine beste Leistung im Trikot des TTC zeigte und Simone nach Kräften deutlich mit 3:1 bezwang.
Nun musste ich die Schlappe von Mario Prömpers gegen Foaud ausmerzen und verlor völlig verdient mit 0:3, da mir an diesem Tage wohl auch die Sicherheit fehlte, zumindestens im Doppel. Auch in der Mitte hatten Sascha gegen Rohe nicht den Hauch einer Chance bei seiner Dreisatzniederlage und the Pimple Schiffer unterlag nach gutem Spiel gegen den starken Laufs mit 1:3 Sätzen. Als dann auch noch Wolle Schafbauer nach sehr wechselhaftem Spiel, vor dem Spiel etwaig mal was Essen oder nen Bottle Coke zu Dir nehmen*G*, mit 2:3 Sätzen gegen Brendel verlor schien das Spiel doch noch zu Gunsten der Gastgeber zu kippen.
Marcel Bohnen merkte man ein wenig die Nervösität aufgrund der Knappheit des Spielstandes an. Er lag auch jedoch aufgrund des schwierigen Spielstils seines Gegenübers Erpenbach mit 1:2 Sätzen und 1:4 Punkten zurück. Gleichzeitig verloren Wolle und Ich das Abschlussdoppel gegen Simone und Daniel Rohe im 1. Satz relativ deutlich. Sollten wir noch mit leeren Händen nach Hause fahren? Doch es kam anders, da Marcel sich auf seine Stärken besinnte und dann doch noch sicher mit 3:2 Sätzen gewann. Auch auf Wolle und mich war im Doppel Verlass und wir gewannen in 4 Sätzen. Dadurch war zu guter Letzt die Freude riesengross, da uns bei diesem Auswärtssieg wiederum eine Überraschung gelungen ist.

Somit hat die 1. Mannschaft des TTC schon 8 Punkte affraid gegen den Klassenabstieg geholt. Dies ist das grundsätzliche Ziel der ersten Mannschaft. Mal sehen wie lange wir die gute Form noch halten können. Am Donnerstag den 7.10. ist der TTF Nörvenich Eschweiler in einem vorgelegten Match bei uns zu Gast. Als Absteiger aus der Bezirksklasse sind Sie bestimmt Favorit, aber mit der Aussenseiterrolle können wir auch ganz gut leben. Wir werden unser Bestes geben. Laughing

Gruss Torsten

The Red Baron
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 08.03.10
Alter : 35
Ort : dem schönsten Dorf Deutschlands Mersch

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten