Spielbericht TTC Mersch-Pattern - TV Düren III

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Spielbericht TTC Mersch-Pattern - TV Düren III

Beitrag  The Red Baron am Di 05 Okt 2010, 22:39

Spielbericht TTC Mersch-Pattern – TV Düren III:

Am 3. Spieltag der diesjährigen Saison stand ein spezielles Spiel auf dem Programm. Denn in diesem Match kam es zum Duell zwischen zwei Teams, die letztes Jahr bei Ihren jeweiligen Aufstiegen das Kunststück vollbracht haben, ungeschlagen aufzusteigen. So gaben wir nur einen Punkt aufgrund größerer Ersatzstellung ab. Düren stieg sogar mit 44:0 Punkten auf und konnte sich nun noch durch Stefan Schulz, der aus der Ersten von Düren runterkam und einen Riesentalent Jonas Bey mit 12 Jahren verstärken.
Der TTC konnte in dieser Saison das erste Mal komplett antreten. Bei Düren fehlte nur Nr.2 Felix Hilger, der wohl nur sehr sporadisch innerhalb dieser Saison zum Einsatz kommen wird.
Vor dem Match würden wir uns mit einen Unentschieden zufrieden geben, da Düren doch gemeinsam mit Koslar II zu den absoluten Aufstiegsfavoriten zählt.

Doppel:

Im Duell zwischen Wolfgang Schafbauer / meiner Wenigkeit und Stephan Schulz / Rolf Laven taten wir uns im 1. Satz sehr schwer, da nun in der Kreisliga doch der Ein oder andere Ball mehr zurückkommt. Wir fingen uns jedoch und gewannen am Ende souverän in 4 Sätzen. Sascha und Fouad hatten es mit den beiden Linkshändler Alexander Reich / Felix Schumacher zu tun. In diesem engen Match schafften Sie es durch gutes Offensivspiel in 5 Sätzen siegreich zu sein. Im 3. Doppel mussten Hans und Marcel gegen die starke Kombination David Voss und das Riesentalent Jonas Bey antreten. Nach wirklich ansehnlichen Ballwechseln gewannen Sie auch noch in 5 Sätzen. Somit stand es sehr überraschend 3:0 für uns. Ist hier was möglich?

Einzel:

Im 1. Einzel musste unser Marokkaner Fouad, oder wie auch von Willi, Furrrrrrrrrrt genannt, gegen den starken Linkshändler Alex Reich antreten. Eigentlich hätte das gerade Spiel von Alex Fouad liegen müssen. Er tat sich aber schwer und verlor in 4 knappen Sätzen. Gleichzeitig musste ich gegen den Spitzenakteur Stephan Schulz, welcher letztes Jahr noch in der Bezirksliga für Düren aufschlug, antreten. Ihm merkte man jedoch seine Trainingspause an. Ihn konnte ich doch recht sicher in 4 Sätzen bezwingen. Somit konnten wir unseren 3 Punktevorsprung halten. In der Mitte musste unser Altmeister Hans Schiffer gegen das Kid einen 12-jährigen Jonas Bey antreten. Anfängliche sah es nach einem Abriss für Hans aus, da Jonas Bey jeden Ball super traf. Hans packte daraufhin seine ganze Erfahrung aus, aber vielleicht lag es auch an seinem erstmals in einem Spiel eingesetzten orangen Stirnband, und konnte nachher souverän mit 3:1 Sätzen siegen, da Jonas Mit und Mit die Lust und die Sicherheit verlies. Mit 12 Jahren ist es natürlich schwierig gegen einen solchen Altmeister und Routinier zu agieren, dennoch werden wir von diesem Jungen noch Einiges hören. In einigen Jahren wird er evtl. sogar in der Regionalliga oder höher agieren. Sascha spielte gegen Felix Schumacher in einen sehr ausgeglichen Match, welches besonders durch die Angaben bestimmt wurde, gut mit aber verlor leider sehr knapp in der Verlängerung des 5 Satzes. Im unteren Paarkreuz, wo wir meiner Meinung nach in der gesamten Liga am Besten besetzt sind
Spielte zunächst unser Dr. Wolle Schafbauer gegen den unbequem und mit starkem Unterschnitt spielenden Rolf Laven, der auch zu den Stärksten im unteren Paarkreuz zählt, zumindest nach meiner subjektiven Meinung. Er konnte nach starker Vorstellung mit 3:1 Sätzen gewinnen. Gleichzeitig spielte die „Krake“ oder „Bank von unten“ Marcel Bohnen gegen den offensiven David Voss. Dieser staunte jedoch sehr perplex nachdem Marcel Ihn regelrecht auseinander nahm in den ersten beiden Sätzen. Nach einer Auszeit im 3 Satz gelang Ihm ein ungefährdeter 3:1 Sieg. Somit führte die Erste mit 7:2 Punkten, Wahnsinn!:-)
In der 2. Einzelrunde lag es nun an unserem Spitzenakteur „Furt“ Kerroumi seine Auftaktniederlage wett zu machen. Er macht seine Sache sehr gut und siegte gegen den chancenlosen Schulz in 3 Sätzen. An anderer Platte verlor Ich nach noch gutem 1. Satz gegen den mir nicht liegenden Alleskönner Alex Reich mit 1:3 Sätzen. Somit kam Düren zu Ihrem 3 Spiel. Den letzten Punkt zum erfolgreichen Sieg steuerte heute unser „Pimple“ Hans Schiffer nach starker Abwehrschlacht gegen Felix Schumacher in 4 Sätzen bei.

Damit gewannen wir im Duell der ungeschlagenen Aufsteiger gegen Düren sehr sicher und mit Sicherheit ein wenig sensationell mit 9:3 Punkten. Wer weiss, wozu der klare Sieg gegen diesen Gegner noch gut war, denn die Saison ist lang und ausgeglichen.

Sportlicher Gruss
Torsten
Cool

The Red Baron
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 08.03.10
Alter : 35
Ort : dem schönsten Dorf Deutschlands Mersch

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten