Spielbericht TTC Mersch Pattern I - TTF Stetternich I

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Spielbericht TTC Mersch Pattern I - TTF Stetternich I

Beitrag  The Red Baron am Di 07 Sep 2010, 20:48

Hallo zusammen,

leider ein wenig verspätet aber nun doch ein kleiner Spielbericht vom 1 Match in der Kreisliga nach langjähriger Abstinenz Very Happy

Dieses Eröffnungsspiel hatte sofort einen Leckerbissen parat, da sich die langjährigen Weggefährten und Tischtennisfreunde ( Razz ) aus Stetternich bei uns in der Halle vorstellten. Dabei galten diese vor dem Match als großer Favorit, da Sie zum Einen bereits
ein Jahr Kreisligaluft schnuppern durften, zum Anderen mit Ralf "Hirthi" Hirthammer eine neue Nr. 1 verpflichtet hatten mit Landesliganiveau und der TTC ohne den etarmässigen Nr. 4 Sascha "Crazee K. " Küpper antreten konnte. Einem mehrmaliger Verlegungswunsch konnte leider von unseren Gästen aus Stetternich nicht nachgekommen werden....soviel zum Vorspann.
Das Spiel war übrigens auch aufgrund des Derbycharakters sehr gut besucht mit ca. 20 Besuchern, nochmals vielen Dank für die grossartige Unterstützung bzw. Beratung.

Doppel:

Im 1. Doppel standen sich das Spitzendoppel der Gastgeber, Wolle und meine Wenigkeit, gegen die im Vorfeld sehr stark und unbequem eingeschätzte Paarung der Gäste, Hirthammer und Pasel, gegenüber. Hier konnten sich Wolle und Ich aufgrund einer nahezu perfekten Leistung klar mit 3:0 durchsetzen. Nochmals Respekt vor allem an Wolle, da dieser erst um 17 h aus Zürich eingeflogen war. Im Duell des 2. Merscher Doppels, Kurmann und Kerroumi, gegen das Spitzendoppel Sven "Helge" Herzogenrath und Stefan Bönsch hatten die Merscher keine Chance und unterlagen umgekehrt auch klar ohne Satzgewinn. Im Spiel der dritten Doppel schien der Ausgang zwischen Hans "the Pimple" Schiffer und Marcel "die Krake" Bohnen und Randy Feliciano und "Pole" Wozniki vorab völlig offen zu sein. Vor dem Match wurde intern noch über die wirkliche Stärke unseres dritten Doppels diskutiert, dies sollte sich nach dem Match erübrigt haben, da Hans und Marcel sehr souverän und für den Ein oder Anderen ein wenig überraschend mit 3:0 gewinnen konnten. Somit lies sich das Match gut an und der TTC führte mit 2:1.

Einzel:

Im 1. Einzel des heutigen Abends standen sich Fouad "Fourrrrrrrrrrrrrrrrrrrt" Kerroumi und unserer ehemaliger Weggefährte Sven "Helge" Herzogenrath, welcher hoffentlich in naher Zukunft wieder den Schläger für den RICHTIGEN Verein schwingt, gegenüber. Foaud galt vorab als leichter Favorit da Sven mit der agressiven Spielweise eigentlich nicht so zurecht kommt.
Heute hatte Foaud jedoch nach Svens Aufholjagd im 5. Satz knapp in der Verlängerung das Nachsehen, wobei dieser vor allem aufgrund seiner doch sehr starken Angaben immer freie Punkte erzielen konnte. Dann spielte Ich gegen den absoluten Spitzenspieler der Gäste, Ralf "Hirthi" Hirthammer. Hier galt es sich, gut zu verkaufen um für das anschließende Match gegen meinen guten Freund Helge nicht ganz unmotiviert zu sein. So kam es am Anfang, dass ich bereits im 1. Satz mit 1:8 das Nachsehen hatte. Es bahnte sich ein Desaster an. Doch es kam anders. Irgendwann hatte ich die Schwächen von Hirthi erkannt und konnte diesen mit 11:8 im 5. Satz besiegen. Somit war die 1. Sensation des heutigen Abends perfekt und die Merscher hofften zum 1. Mal auf einen Überraschungscoup. In der Mitte spielte dann "the Pimple" Schiffer gegen den starken Angreifer Stefan Bönsch. Doch Hans konnte hier für mich doch ein wenig überraschend sicher in 4 Sätzen gewinnen, da Stefan mit der Zeit kein Mittel mehr gegen Hans fand. Erstmal Respekt an Dich Hans, dass Du in deinem Alter und mit der doch merklichen Einschränkung aufgrund deiner Prellung noch durch die Halle gefetzt bist:-)!...Im Altbekannten Duell zwischen unserem Dr. Wolle Schafbauer und Randy konnte der Dr. leider mehrere Matchbälle im 5.Satz nicht zu seinen Gunsten nutzen und somit kam Stetternich auf 3:4 heran. Nun spielte die in meinen Augen kaum überwindbare "Bank von unten" oder auch "Krake" Bohnen genannt gegen den doch sehr unbequemen Wozniki. Dieser schaute jedoch sehr oft verzweifelt drein und unterlag sang und klanglos Marcel in 3 Sätzen. Auch hier ein Respekt, da es selbst in der Kreisliga nur sehr wenige Leute schaffen den Polen so klar zu besiegen. Im letzten Match der 1. Runde musste unser Edeljoker Karl Kurmann gegen den starken Linkshändler Joachim Pasel antreten. Der traf leider fast jeden schnellen Topspin, so dass Karl im Endeffekt nicht in sein Spiel fand und klar mit 0:3 unterlag. Damit ging es weiterhin sehr knapp zu bei einer 5:4 Führung für Mersch.

In der 2. Einzelrunde kam es nun zum Spitzenspiel zwischen Fouad und Hirthammer, wobei Foaud hier schon sang- und klanglos zurücklag und Ralf bereits im 3. Satz über Matchbälle verfügte. Doch nun packte Fouad die Motivation und er agierte sehr offensiv und sicher. Somit knüpfte er dem Favoriten den Schneid ab und siegte auch sensationell in 5 Sätzen. Dieser Sieg war evtl. schon ein Big-Point in diesem engen Match. Dann kam es zum Duell zwischen den guten Freunde Helge aus Stetternich und mir. Mit immer längerer Spieldauer verzweifelte Sven Herzogenrath jedoch an meiner Spielweise, da ich aufgrund lanjährigen Trainingsduellen keinerlei Probleme mit seinen Angaben etc. hatte. Demnach siegte ich doch etwas überraschend mit 3:0. Very Happy . Somit führten wir 7:4 gegen die starken Gäste aus Stetternich. In der Mitte musste Hans nun gegen Einen seiner Angstgegner Rand Feliciano, gegen welchen er zumeist den Kürzeren zieht, antreten. Auch heute konnte er vorallem aufgrund seines Handycaps
keinen Satz gewinnen und verlor 0:3. Wolle spielte in einem völlig offenen und hochklassigen Match gegen Stefan Bönsch und schaffte es diesmal, einen 6:9 Rückstand im 5. Satz und mit Abwehr von Matchbällen das Match doch noch für sich zu entscheiden. Ein zweiter Bigpoint für die Erste Mannschaft. Demnach lag es an unserer "Bank von unten" Marcel Bohnen den Sack sprichtwörtlich Zu zu machen. Doch dazu musste er immerhin Joachim Pasel, der mit Sicherheit Einer der stärksten Spieler im unteren Paarkreuz der Kreisliga ist, schlagen. Dies gelang Ihm in altbekannter Marnier aus dem Training (anscheinend doch nicht nur Trainingsweltmeister - solange bekomme ich Angst Twisted Evil ) souverän in 3 Sätzen. Joachim hatte dabei nicht den Hauch einer Chance, obwohl er noch nicht mal schlecht spielte. Somit endete die sehr knappe aber immer faire Partie mit einem doch überraschenden 9:5 Heimerfolg des TTC.

Somit haben wir das 1. Spiel in der neuen Klasse hinter uns gebracht. Es hat uns endlich mal wieder sehr viel Spass gemacht ein Match zu bestreiten, da es doch aufgrund von den vielen deutlichen Erfolgen im lezten Jahr sehr spannend war. Wir freuen uns bereits auf den nächsten Auftritt bei den starken Gastgebern in Winden. Ich glaube, es gibt in der Kreisliga dieses Jahr gar keine schwache oder extrem starke Mannschaft. Demnach ist keinerlei Prognose zu stellen. Ich kann als Mannschaftsführer der Ersten nur versprechen, dass wir unser Bestes geben werden. Mal sehen was dabei herauskommt. Wie wir im 1. Match sehen konnten, können wir ja durchaus mithalten.

sportlicher Gruss Torsten







The Red Baron
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 08.03.10
Alter : 35
Ort : dem schönsten Dorf Deutschlands Mersch

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten